Spezifikation „ATLANTA“

  • Länge über alles 11,00 m
  • Länge zwischen den Loten 10,15 m
  • Breite 3,35 m.
  • Tiefgang 1,80 m
  • Masthöhe über Deck ohne Antenne 13,00 m
  • Gewicht 8 Tonnen

„ATLANTA“ wurde 1978 bei H+T Marine in Dorset, England gebaut. Aufgrund guter Pflege, ihrer grundsoliden Bauweise und Substanz befindet sie sich in sehr gutem Zustand. Da das Schiff immer auf der Ostsee gesegelt wurde, haben auch das milde Ostseeklima und der geringe Salzgehalt des Ostseewassers  zum guten Zustand beigetragen. Der gesamte Rumpf ist noch im originalen Zustand, also nicht gespritzt oder gestrichen.

Das Schiff liegt seit jeher bei Böbs-Werft in Travemünde in sachkundiger Wartung und Lagerung (Hallenplatz im Winter).

Der Aufbau ist aus 28 mm massivem Teak. Das Deck besteht aus 25 mm GFK-Sandwich, das 12mm Teakstabdeck wurde 2010 für 23.000,-€ bei Böbs-Werft komplett erneuert. Gleichzeitig wurde das Unterwasserschiff gesandstrahlt und mit selbstschleifenden Hartantifouling Awlstar Goldlabel beschichtet. Das Unterwasserschiff war und ist osmosefrei.
Bug und Heckkorb sowie die Seereling sind aus VA. Durch das 80 cm lange Buggeschirr aus VA mit Teak-Würfelgräting wurde das Schiff der Tradewind 35 angeglichen.
Die Steuerung erfolgt über ein Teak-Steuerrad mit Hydraulik. Der Steuerung angeschlossen ist ein Autopilot ST 6000 mit Ruderlageanzeiger.
Am Heck sind zwei demontierbare Davids angebracht.
Das Rigg besteht aus einem Alu-Mast, zwei Rollfockanlagen von Reckmann, zwei Oberwanten, vier Unterwanten und zwei Achterstagen mit Isolatoren. Der Mast ist mit Trittstufen versehen, der Spibaum wird am Mast in einem Lift gefahren. Das Rigg insgesamt ist sehr solide ausgelegt und entspricht dem Anspruch auf absolute Seetüchtigkeit des Schiffes. Die Roll-Genua hat eine Größe von ca. 40 qm, die Rollfock ca. 15 qm, das Großsegel hat ca. 35 qm, der Blister, mit Bergeschlauch, 80 qm.

Zur Ausrüstung gehört eine el. Ankerwinsch, vorn und achtern bedienbar, ein SQR Anker mit 80m. 10mm Kette, ein Niro-Heckanker mit Gurtrolle und zwei Reserveanker.

Der Schiffsmotor ist ein 4 Zylinder 38 PS Perkins mit hydraulischem Getriebe und dreiflügliger Schiffsschraube.

Die Inneneinrichtung ist komplett aus Teak gefertigt.
Das Schiff hat einen 250 Liter Wassertank, einen 215 Liter VA-Dieseltank sowie einen 80 Liter VA-Schmutzwassertank mit Zerhackerpumpe. Die Wasserentnahme in Waschraum und Pantry erfolgt über eine elektrische Pumpe. Für Langfahrten gibt es zusätzlich in der Pantry einen Frischwasserhahn mit Fußpumpe sowie einen Hahn für Seewasser. Die Pantry hat eine Kühlbox und einen zweiflammigen Taylor-Petroleumherd mit Backofen. Dieser, sowie der Taylor-Heizofen in der Kajüte, werden von einem 17 Liter Petroleum-Drucktank gespeist.
Als Heizung ist eine thermostatgesteuerte Eberspächer Dieselheizung installiert.

Die elektronische Ausstattung besteht aus: VDO-Plotter, UKW Funkgerät, Navtex-Wetterempfänger, Echolot mit Tochter, Logge mit Tochter, advanSea- Windmessanlage sowie einem Wegepunkt-GPS-Navi mit Tochter als Reserve und zur Unterstützung des Funkgeräts. Es gibt drei festinstallierte Kompasse und einen Peilkompass.

Natürlich ist nach langer Fahrenszeit das Schiff voll ausgerüstet und reichlich Zubehör an Bord.